Das Modell der linearen Ökonomie sieht einen unbegrenzten Einsatz von Ressourcen vor und ohne die Auswirkungen menschlicher Aktivitäten zu berücksichtigen: Beschleunigung von Phänomenen wie Verlust der Biodiversität und ganzer Ökosysteme; Verschmutzung; Erhöhung der natürlichen Ressourcen, die nicht durch eine erhöhte Biokapazität unterstützt werden; Erhöhte Volatilität und steigende Preise für Rohstoffe und natürliche Ressourcen.

Secondo la definizione della fondazione Ellen MacArthur, con l’espressione “Economia circolare” si intende un “termine generico per definire un’economia pensata per potersi rigenerare da sola”. L’economia circolare è dunque un sistema economico pianificato per riutilizzare i materiali in successivi cicli produttivi, riducendo al massimo gli sprechi. In quest’ottica, la corretta gestione dei rifiuti assume inevitabilmente un ruolo centrale.

ICE Toolkit

Entscheidungsunterstützungs-Toolkits

für die Kreislaufwirtschaft


für den grünen Übergang


für die Ökobilanz


GTI-zertifizierte Prozesse